Volles Haus beim SPD Bürgerabend Dischingen

Veröffentlicht am 20.11.2014 in Veranstaltungen

Viel Interesse beim SPD-Bürgerabend in Dischingen

DISCHINGEN. Über 40 Bürgerinnen und Bürger diskutierten auf Einladung des SPD Ortverein Dischingen mit Bürgermeister Alfons Jakl und Vertretern des SPD-Kreisvorstandes Heidenheim zu aktuellen „Dischinger Themen“. Hauptthema war die geplante Sanierung der Dischinger Durchgangsstraße, die noch in diesem Jahr begonnen wird. Für BM Jakl „ein voller Erfolg“.

Hocherfreut zeigte sich Bürgermeister Alfons Jakl über die Bauzusage der grün-roten Landesregierung, die nach Jahren der Reden endlich Taten sprechen lässt. Zunächst werde der Bereich „Torstraße“ von der Orteinfahrt Neresheim bis zur Apotheke in Angriff genommen. Mit diesem Baustartschuss setze die aktuelle Landesregierung endlich die Versprechen der Vorgängerregierungen um, und beende den längst überfälligen Sanierungsstau, so Jakl.

 

Dass noch im Jahr 2014 die Bagger rollen werden, sieht der Dischinger Bürgermeister insbesondere vor dem Hintergrund des unermüdlichen Einsatzes des SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Stoch. Dank seiner Unterstützung sei es nunmehr gelungen, die dringend notwendige Sanierung umzusetzen. Hierdurch werde die Gemeinde Dischingen in den kommenden vier Jahren insgesamt 2,5 Millionen Euro in die Sanierung der Straßenoberflächen, die Verbesserung der Straßenrandbereiche sowie die Erneuerung der Gas-, Wasser- und Strominfrastruktur entlang der Durchgangsstraße L 2033 investieren können. Weitere 1,5 Millionen Euro wird das Land Baden-Württemberg beisteuern.

 

Dass die Sanierung der L 2033 die Bürger bewegt, zeigte sich in zahlreichen Fragen und Anregungen der Dischinger Bürgerinnen und Bürger. Daneben diskutierten die Dischinger auch über weitere aktuelle Themen. Im Mittelpunkt dabei stand die Erweiterung der Egauschule. Auch an dieser Stelle steuert die grün-rote Landesregierung wichtige Finanzmittel zur Erweiterung der Ganztagsschule bei, wie Jakl erklärte. Gerade durch die Ganztagesschule konnte die Gemeinde Dischingen ca. 90 Schülerinnen und Schüler vor allem aus den angrenzenden bayerischen Landkreisen gewinnen. Damit ist der Schulstandort Dischingen gesichert. Für den Dischinger Bürgermeister steht insofern fest: „Ich bin der Meinung die Gemeinschaftsschule ist die Schulform der Zukunft!“

 
 

Homepage SPD Kreisverband Heidenheim

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Weitersagen